loading
  • Innovativ: Hochmoderne Ausstattungsfeatures und -optionen
  • Wirtschaftlich: Niedrigere Gesamtbetriebskosten als Wettbewerber
  • Ausgezeichnet: Erfolgreich bei Kunden und in den Medien

Schon 100.000 Bestellungen für den neuen Opel InsigniaWien/Rüsselsheim.  Noch nicht einmal ein Jahr nach der Markteinführung kann Opel europaweit bereits mehr als 100.000 Bestellungen für die neue Insignia-Generation verbuchen. Das im Werk Rüsselsheim gefertigte Flaggschiff ist als Limousine Grand Sport sowie in den Kombi-Varianten Sports Tourer und Country Tourer mit Allradantrieb erhältlich. Die Spitze der Modellreihe bildet der dynamische Insignia GSi – ein kraftvoller Sportler für alle, die das Besondere schätzen. Eine Fahrmaschine par excellence für den maximalen Spaß auf allen Straßen.

Angetrieben wird der neue Insignia von einer breiten Palette an stets turbo-aufgeladenen Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren von 1,5 bis 2,0-Litern Hubraum. Dazu kommen Getriebe vom Sechsgang-Schalter bis zur Sechs- und Achtstufen-Automatik. Die leistungsstärksten Diesel- und Benzinmotoren sind in Verbindung mit dem innovativen Allradantrieb mit Torque Vectoring erhältlich.

Die neue Insignia-Generation ist nicht nur für Privatkunden, sondern auch für den Flotteneinsatz besonders attraktiv – und wurde jüngst erst in Großbritannien mit dem „Company Car Today CCT100“-Award (Company Car Today) ausgezeichnet. Die Käufer profitieren von zahlreichen Top-Technologien wie dem adaptiven Geschwindigkeitsregler ACC (Adaptive Cruise Control), der das Tempo automatisch so anpasst, dass ein vorbestimmter Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten wird. Darüber hinaus passen sich die IntelliLux® LED Matrix-Scheinwerfer automatisch und kontinuierlich jeder Verkehrssituation an, ohne den Vorausfahrenden oder Gegenverkehr zu blenden. Und nicht zuletzt sind auf Wunsch die von den AGR-Experten (Aktion Gesunder Rücken e.V.) zertifizierten Ergonomie-Sitze an Bord. Zudem fahren die Kunden mit dem neuen Insignia in Sachen Gesamtbetriebskosten günstiger als mit vergleichbaren Wettbewerbern aus dem Volumen- und Premiumsegment.

Neun von zehn Opel Insignia wurden bisher mit dem optionalen Navi 900 IntelliLink bestellt. Das hochmoderne Infotainment-System mit integrierter Navigation verfügt über einen acht Zoll großen Farb-Touchscreen. Zudem ist das Navi 900 IntelliLink je nach Mobilgerät sowohl mit Apple CarPlay als auch mit Android Auto kompatibel und holt die Welt der Smartphones ins Auto. Ist OnStar an Bord, können Passagiere ihre Smartphones auch mit dem leistungsstarken 4G/LTE WLAN-Hotspot[1] verbinden und so beispielsweise puren und vor allem störungsfreien Hörgenuss via Internet-Audio-Streaming erleben.

Europaweit Testsiege in Serie

Schon 100.000 Bestellungen für den neuen Opel InsigniaSo beliebt wie der neue Insignia den Verkaufszahlen zufolge ist, so erfolgreich ist er auch in den internationalen Medien. Das Opel-Flaggschiff hat renommierte Preise von namhaften Publikationen erhalten, darunter das „Goldene Lenkrad 2017“ in Polen (Auto Świat) und Slowenien (Auto Bild) sowie die Auszeichnung als „Best Car 2017” (Fleet Cars & Vans, Fleet Auto Premium) in Polen und „Fleet News of the Year“ (FLEET Magazine) in Tschechien.

Auch bei diversen Vergleichen europäischer Automobilzeitschriften setzte sich der Opel Insignia gegen starke Konkurrenz durch. Bis heute gewann der Newcomer 23 von 40 Tests in Fachmedien.

 

[1] Der Service von OnStar erfordert eine Aktivierung und ist abhängig von Netzabdeckung und Verfügbarkeit. Der WLAN-Hotspot erfordert einen Vertrag mit dem mit OnStar kooperierenden Netzbetreiber. Im Anschluss an die kostenlose Testphase werden die OnStar-Dienste und die Nutzung des WLAN-Hotspots jeweils kostenpflichtig. Die Leistungsumfänge der entgeltpflichtigen Leistungen können sich von denjenigen in den kostenlosen Testphasen unterscheiden. Es gelten die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Besuchen Sie www.opel.at/onstar für Details.

Nach oben